Mädchen, steh auf!

von Bettina Förster

Freitag, 21.11.2014

Platzhalterbild
Hier finden Straßenkinder ein Zuhause.

Minderjährig, schwanger, ohne Familie und ohne Dach über den Kopf? Ganz klar: Ein Fall für Talita Kumi.

Talita Kumi – das bedeutet „Mädchen, steh auf“. Das sagt Jesus zu einem Mädchen, von dem alle glauben, dass es bereits tot ist. Und so heisst auch im südamerikanischen Quito eine Einrichtung, die sich um Straßenmädchen kümmert und ihnen ein Zuhause gibt. Hier in Deutschland trägt ein Verein diese Arbeit. 

Ein Dokumentarfilm zeigt jetzt, wie der Verein von Deutschland aus Talita Kumi unterstützt und vor allem, wie in Quito den Mädchen geholfen wird.  Der Filmemacher Daniel Volmer hat die beklemmende Situation der Mädchen miterlebt:

"Sie müssen erst einmal ihr ganzes Leben selber auf die Reihe bekommen. Verwahrlosung, Missbrauch, Gewalt haben sie in ihrer eigenen Familie erlebt und jetzt müssen sie erst einmal mit ihrem eigenen Leben wieder klar kommen."

Der Film „Talita Kumi“ bewegt und macht Mut, denn er zeigt, was alles möglich ist, wenn Menschen gemeinsam helfen.

Hier geht es zum Trailer und hier können Sie den Film für 10 Euro bestellen.

 

Freitag, 21.11.2014