Bibelupdate: Sage nicht, Du bist zu jung

von Thomas Andonie

Freitag, 08.06.2018

Platzhalterbild
Bild: Thomas Andonie, BDKJ-Bundesvorsitzender, Foto: KIP

„Drum sage nicht, Du bist zu jung!“ steht in der Bibel. Eben, sagt Thomas Andonie, Vorsitzender des Bundes der Katholischen Jugend. Das gilt für die 660.000 Mitglieder in den 17 angeschlossenen Jugendverbänden allemal. Für ihn der liebste Bibelspruch ...

INFO: Die Bibelstelle stammt aus dem Buch Jeremia und berichtet von seiner Berufung zum Propheten: „... 4 Und das Wort des HERRN geschah zu mir so: 5 Ehe ich dich im Mutterleib bildete, habe ich dich erkannt, und ehe du aus dem Mutterschoß hervorkamst, habe ich dich geheiligt; zum Propheten für die Nationen habe ich dich eingesetzt. 6 Da sagte ich: Ach, Herr, HERR! Siehe, ich verstehe nicht zu reden, denn ich bin zu jung. 7 Der HERR aber sprach zu mir: Sage nicht: Ich bin zu jung. Denn zu allen, zu denen ich dich sende, sollst du gehen, und alles, was ich dir gebiete, sollst du reden. 8 Fürchte dich nicht vor ihnen! Denn ich bin mit dir, um dich zu retten, spricht der HERR. 9 Und der HERR streckte seine Hand aus und rührte meinen Mund an, und der HERR sprach zu mir: Siehe, ich lege meine Worte in deinen Mund....“

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ): Der Dachverband von 17 katholischen Jugendverbänden und –organisationen zählt insgesamt rund 660.000 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 28 Jahren. Damit ist der BDKJ einer der größten Jugendverbände im Deutschen Bundesjugendring (DBJR), dessen Vorsitzende die BDKJ-Bundesvorsitzende Lisi Maier ist.
Der BDKJ ist organisiert in Kommunen, Kreisen, Bundesländern und im Bundesgebiet sowie in kirchlichen Territorien wie Dekanaten, Regionen und in 26 Deutschen Bistümern. Er vertritt die katholische Jugend unter anderem im Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), aber auch in Politik und Gesellschaft. Laut seiner Bundesordnung will der BDKJ Mädchen und Jungen zu kritischem Urteil und eigenständigem Handeln aus christlicher Verantwortung befähigen und anregen. Dazu gehört der Einsatz für eine gerechte und solidarische Welt. Er versteht sich als gesellschaftliche Kraft in der Kirche und wirkt bei der „Entwicklung von Kirche, Gesellschaft, Staat und internationalen Beziehungen” mit. Außerdem kümmert sich der BDKJ um die Absicherung der finanziellen Förderung und unterstützt diese als Dachorganisation in vielen Belangen. Der BDKJ-Bundesvorstand besteht derzeit aus Lisi Maier (BDKJ-Bundesvorsitzende), Katharina Norpoth (BDKJ-Bundesvorsitzende), Thomas Andonie (BDKJ-Bundesvorsitzender) und Pfarrer Dirk Bingener (BDKJ-Bundespräses). Gegründet wurde der BDKJ 1947 in Hardehausen im Erzbistum Paderborn.

Unser Gesprächspartner: Thomas Andonie wurde auf der Hauptversammlung 2017 zum BDKJ-Bundesvorsitzenden gewählt und war zuletzt beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration in der Organisationseinheit Radikalisierungsprävention. Thomas Andonie kommt ursprünglich aus der Kolpingjugend und war von 2011-2016 BDKJ-Diözesanvorsitzender in Regensburg. Kontakt: BDKJ-Bundesstelle, Carl-Mosterts-Platz , 40477 Düsseldorf, Tel. 0211 / 46 93-0, Fax 0211 / 46 93- 120, E-Mail: info(at)bdkj.de, Internet: www.bdkj.de

Freitag, 08.06.2018