Bittprozessionen vor Himmelfahrt

von Stefan Klinkhammer

Montag, 07.05.2018

Platzhalterbild

Traditionell sind die drei Tage vor Christi Himmelfahrt sogenannte „Bitttage". Bereits im 4. Jahrhundert wurden sie in der Kirche eingeführt. Bis heute haben sich die daraus entstandenen Bitt- bzw. Flurprozessionen auch bei uns in NRW erhalten. ....

INFO: 40 Tage nach Ostern feiern die Christen das Fest Christi Himmelfahrt. Die Himmelfahrt des auferstandenen Jesus gehört zum Urbestand des christlichen Glaubens. „Und während er sie segnete, verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben“ (Lk 24,51), schreibt der Evangelist Lukas (Lk 24,50–52).

Nach dem Katechismus der katholischen Kirche gilt die Himmelfahrt Jesu als der endgültige „Eintritt seiner menschlichen Natur in die göttliche Herrlichkeit“. Im Apostolischen Glaubensbekenntnis heißt es: „(…) am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel, er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. (…)“ In der frühen Christenheit war das Gedächtnis an die Himmelfahrt Jesu zunächst mit dem Pfingstfest verbunden. Seit 370 kann das Fest Christi Himmelfahrt als eigenständiges Fest vierzig Tage nach Ostern nachgewiesen werden. Christi Himmelfahrt fällt demnach stets auf einen Donnerstag und ist in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag.

In der katholischen Kirche sind traditionell sind die drei Tage vor Christi Himmelfahrt (Montag, Dienstag und Mittwoch) sogenannte „Bittage“. Weil bei den dann stattfindenden Prozessionen das Kreuz vorangetragen wurde, wird diese Woche auch als Gangwoche, Betwoche, Bittwoche oder Kreuzwoche bezeichnet. Diese drei Bittage gehen auf den Hl. Bischof Mamertus im 5. Jahrhundert zurück. Auch heute sind diese Prozessionen noch aktuell und finden meist in den frühen Morgenstunden statt. Die Gemeinde zieht über die Felder und Flure, singt die „Große Litanei“ (= die Allerheiligenlitanei) und bittet Gott um seinen Segen für die aufblühende Natur mit ihren heranwachsenden Früchten.

Montag, 07.05.2018