Die Kraft des Singens

von Katrin Schirmer

Montag, 15.05.2017

Junge vor Mikrofon
Singen löst Emotionen aus

Es gibt ja so Leute, die machen den Mund auf und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Einfach, weil sie so eine schöne Singstimme haben. Und dann gibt’s Leute, die sind eher nicht so mit Gesangstalent gesegnet

Und Trotzdem: Jeder Mensch sollte singen. Es muss ja nicht immer vor einem Millionenpublikum sein. Denn beim Singen geht es in erster Linie gar nicht um eventuelle Zuhörer, sondern vor allem um den Sänger selbst. Und am gesündesten ist Singen im Chor. Katrin Schirmer hat in ihrem Beitrag mit Menschen gesprochen, die das am eigenen Körper erfahren.

Die zwei Hauptgründe für die lebensfördernde Kraft des Singens sind wissenschaftlich erforscht:

  • Singen baut Stress ab
  • Singen stärkt die körperlichen Abwehrkräfte

Außerdem macht es unheimlich viel Spaß. Chorsängerinnen und -sänger sollen sogar lebenszufriedener sein, mehr Selbstbewusstsein besitzen und länger leben.

Probieren Sie es doch mal aus.

Und falls Sie schon aktiv sind und eine neue Herausforderung suchen:

Die Verantwortlichen des Pop-Oratoriums ´Luther´ suchen aktuell noch Sängerinnen und Sänger für einen Auftritt in Braunschweig. Geprobt wird für den 03. Februar 2018.

Sie singen in einem Megachor auf einer großen Bühne und haben auch noch genug Zeit, sich darauf vorzubereiten.

Weitere Infos finden Sie hier: http://www.luther-oratorium.de/mitsingen/03022018-braunschweig/

Montag, 15.05.2017