Ein Rheinländer in Berlin

von Johanna Risse

Montag, 04.06.2018

Platzhalterbild

Der gebürtige Kölner und Franziskaner Damian Bieger war drei Jahre Pfarrer in Neviges, da wurde er in das Leitungsgremium des Franziskanerordens in Deutschland berufen. Nun lebt er in der Berliner Pfarrei St. Ludwig. Wie geht es dem Rheinländer in Berlin?

INFO: Die Pfarrgemeinde St. Ludwig in Berlin entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als die Reichsgründung und der industrielle Aufschwung viele tausend Arbeitsuchende aus Schlesien, Ostpreußen, Westfalen, dem Rheinland und Süddeutschland nach Berlin lockte. Der katholische Parlamentarier Ludwig Windthorst, Oppositionsführer der Zentrumspartei im Deutschen Reichstag, setzte sich damals besonders für den Bau einer neuen Kirche auf dem damaligen Straßburger Platz in Wilmersdorf ein - das Patronat ist somit nicht ganz zufällig. Die neugotische Kirche mit ihrem 70 Meter hohen Vierungsturm wurde am 29. Juni 1897 zum Hochfest Peter und Paul auf das Patronat des heiligen König Ludwig IX. von Frankreich (1214-70) geweiht. Die im 2.Weltkrieg schwer beschädigte Kirche wurde am 29. Juni 1947 wiedereröffnet und zuletzt 2010 renoviert. St. Ludwig ist heute eine der größten katholischen Gemeinden der Stadt Berlin. Seit 2003 gehört auch die Kirche St. Albertus Magnus zur Pfarrei.

Franziskaner in Berlin-Wilmersdorf: 1986 betraute der damalige Berliner Erzbischof Joachim Kardinal Meisner die Franziskaner mit der Seelsorge der Pfarrei St. Ludwig. Das Franziskanerkloster in Berlin-Tempelhof wurde aufgelöst und der Konvent in Berlin-Wilmersdorf gegründet. Arbeitsschwerpunkte der Brüder sind die Pfarrarbeit mit sehr vielen Taufen und Hochzeiten, die Predigt, Beichte und Schwesternseelsorge, die Mitarbeit bei der Guardini-Stiftung oder bei Kirche positHIV, einer ökumenischen AIDS-Initiative. Die Pfarrei St. Ludwig im Berliner Stadtteil Wilmersdorf zählt rund 11.000 Katholiken und ist Träger zweier KITAs mit 150 Kindern, eines Schulhorts für 195 Kinder und der Katholischen Grundschule St. Ludwig mit 320 Kindern, die in der Trägerschaft des Erzbistums Berlin steht.

Unser Gesprächspartner: Bruder Damian Bieger ofm stammt aus Köln-Pulheim. In Neviges verbrachte er ein halbes Jahr seines Postulats, wurde nach dem Theologiestudium 1998 im Mariendom zum Priester geweiht. Nach zwei Jahren als Kaplan in Köln-Vingst kam Bruder Damian in gleicher Funktion im Oktober 2000 nach Neviges und war dort bis Mai 2004 als Kaplan tätig. Im Mai 2004 wechselte der 40-Jährige nach Frankfurt, um seine theologischen Studien fortzusetzen und zu promovieren. Im Sommer 2007 übernahm der Franziskanerpater die Leitung der Nevigeser Gemeinden.

Kontakt: Katholische Kirchengemeinde / Franziskanerkloster, Ludwigkirchplatz 10, 10719 Berlin, Tel. 030 / 88 5959-0   (Pforte), 030 / 88 5959-10 (Pfarrer), E-Mail: stludwig@t-online.de, pfarrbuero@sanktludwig.de, Öffnungszeiten Pfarrbüro: Mo 10-12 Uhr und 15-18 Uhr, Di 15-18 Uhr, Mi 10-12 Uhr, Do geschlossen, Fr 10-12 Uhr und 15-18 Uhr. Internet: https://www.sanktludwig.de/.web: www.sanktludwig.de, https://franziskaner.net/haeuser/berlin-wilmersdorf/

Montag, 04.06.2018