Fundstücke der Seele

von Daniel Schneider

Freitag, 09.02.2018

Boot am Ufer
Die Seele ist wie ein weites Meer

Wir sind ja ziemlich fortschrittlich – in ganz vielen Bereichen. In der medizinischen Forschung zum Beispiel. Zum Glück! Denn so können viele Krankheiten bekämpft werden - Es gibt aber ein´Organ´ das uralt ist

aber trotzdem beißt sich die Forschung daran nach wie vor die Zähne aus.

Die Seele - Daniel Schneider macht sich in seinem Beitrag einige Gedanken dazu.

Die Arbeitsstelle ´Inklusive Seelsorge´ in Wuppertal und das Pädagogisch-Theologische- Institut in Bonn haben zu dem Thema ein tolles Projekt ins Leben gerufen:

´Erzähl mir von der Seele … ist so etwas wie stille Post´, heißt es in der Erklärung des Projektes. ´Alle können daran teilnehmen. Schicke uns irgendetwas von da, wo du gerade bist. Jedes Fundstück erzählt anders von der Seele. In einer Kunstwerkstatt bringen wir alle Fundstücke, Fotos und Wörter zusammen, die der Ausgangspunkt für die Kunstprojekte der Teilnehmenden sind. Aus einem Wort wird Musik. Aus einem Foto wird ein Tanz. Aus einem Fundstück wird ein Stück Theater. Und alles erzählt von der Seele. Das Projekt „Erzähl mir von der Seele ...“ ist ein offenes Kunstwerk, das in drei Etappen entsteht.´

Wie die drei Etappen genau aussehen, erfahren Sie hier:

Gundula Schmidt

Inklusive Seelsorge der Evangelischen Kirche im Rheinland Missionsstr. 9a/b, 42285 Wuppertal

Telefon: 0202 - 2820 - 355  - E-Mail: inklusiveseelsorge@ekir.de 

http://www.ekir.de/www/downloads/Infokarte-Erzaehl-mir-.pdf

 

 

Freitag, 09.02.2018