Johannislauf in Bielefeld

von Johanna Risse

Samstag, 24.06.2017

Platzhalterbild

Heute beginnt die Triathlon-EM in Düsseldorf, in der nächsten der Grand Départ der Tour de France. Doch auch Bielefeld hat etwas zu bieten: Zum Tag des Hl. Johannes des Täufers führt der „Dornberglauf“ 30 km um das gesamte Pfarrgebiet „Hl. Geist" herum...

INFO: Johannes der Täufer ist eine historische Person, von der die neutestamentlichen Evangelien, die Apostelgeschichte und der jüdisch-römische Geschichtsschreiber Flavius Josephus berichten. Geboren zur Zeit des Königs Herodes von Judäa, trat er im 15. Jahr der Regierung des Kaisers Tiberius als Bußprediger am Jordan und in der Wüste von Judäa auf (27–29 n. Chr.). Er gilt als Vorläufer und Wegbereiter Jesu, lebte streng asketisch, soll sich von Heuschrecken und wildem Honig ernährt haben, rief zur Umkehr auf, er taufte, kündigte das unmittelbare Kommen des Messias an, und taufte vor seiner großen Anhängerschaft auch Jesus von Nazareth. Johannes gilt als der letzte Prophet und als erster Märtyrer des Christentums: Im Jahr 35 n. Chr. wurde er von Herodes Antipas auf der Festung Machaerus am Toten Meer inhaftiert, weil ihn Johannes wegen seiner Heirat kritisiert hatte und Herodes einen Aufstand seiner Anhänger fürchtete. Nach den Evangelien des Markus und Matthäus soll Salome den Kopf Johannes des Täufers als Belohnung für einen Tanz gefordert haben. Auch der Koran erwähnt Johannes den Täufer. Der Gedenktag seiner Geburt ist der 24. Juni, der Johannistag, in der katholischen Kirche ein Hochfest. Nach dem Lukasevangelium soll Johannes sechs Monate älter als Jesus gewesen sein, zudem bezeichnet der Tag die Sommersonnenwende – der 25. Dezember als Geburtstag Jesu ist der Tag der Wintersonnenwende. Dargestellt wird Johannes mit einem Fellgewand, Kreuzstab oder einem Lamm. Er ist Schutzheiliger des Johanniter- bzw. Malteserritterordens und zahlreicher Landschaften und Städte.

Der Dornberglauf im Bielefelder Westen: Der Bielefelder Dornberglauf führt mit einer Länge von 30 km einmal um das gesamte Pfarrgebiet „Hl. Geist" und berührt dabei eine Vielzahl geschichtlich und auch landschaftlich reizvoller Punkte. Er soll körperliche Bewegung, Gemeinschaftserleben und die Vielfalt des Gemeindegebietes „laufend" verbinden, wie die Gemeinde ankündigt. Nicht Bestzeiten oder besonders herausragende sportliche Leistungen stehen im Vordergrund, sondern das bewusste Erleben der Landschaft in der unmittelbaren Umgebung. Trotzdem hat der Johannislauf neben einer Vielzahl von kürzeren Etappenläufen inzwischen seinen festen Platz im Terminkalender vieler Laufsportfreunde der Region, die sich um 22.30 Uhr an der Hl. Geist Kirche treffen. Auch für Wanderer, Walker, Spaziergänger, die sich zur selben Zeit am Tie in der Nähe der ev. Peterskirche in Kirchdornberg versammeln, gibt es etwas Besonderes zu erleben: Auf dem Weg unterhalb des Kammes des Gottesbergs finden sich um die Zeit ganze Schwärme von Glühwürmchen, die den Johannislauf zu einem eindrucksvollen Erlebnis machen.

Unser Gesprächspartner: Pfr. Dr. Dr. Markus Jacobs, Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist, Spandauer Allee 48, 33619 Bielefeld, Tel. 0521 / 101643, Fax 0521 / 8016794, E-Mail: pfarrbuero@hgbi.de, Internet: http://www.hgbi.de/g-webs/hgbi/Hauptmenue/Gemeindeleben/Dornberglauf.php

Samstag, 24.06.2017