K-Tag für Kids

von Christof Beckmann

Donnerstag, 12.04.2018

Platzhalterbild
Bild: (v.l.) Laura Auth, Judith Matern, Generalvikar Dr. Norbert Köster, Anne Hakenes, Andrea Wagner. Foto: Martin Wißmann, Bischöfliche Pressestelle.

Fast 200 Nannies stehen bereit, wenn morgen in genau vier Wochen der Katholikentag startet. Es soll ein familienfreundlicher Event werden, finden sie in Münster. Und von überall her kommen Aktive, die sich auf die Tage vom 10.-13. Mai freuen ...

INFO: Damit es ein familienfreundlicher Event wird, gibt es zum Katholikentag in den Tagen vom 10.-13. Mai erstmals eine umfassende Kinderbetreuung für Kinder im Alter von zwei bis neun Jahren. Beteiligt an dem Projekt sind Lehrkräfte und Studierende aus acht Berufskollegs in katholischer Trägerschaft, an denen unter anderem Erzieherinnen und Erzieher sowie Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger ausgebildet werden (Bocholt, Coesfeld, Geldern, Münster, Recklinghausen, Rheine, Vechta und Xanten). Von jedem Berufskolleg sind 15 bis 20 angehende Erzieherinnen und Erzieher im Einsatz, insgesamt 120-160 Aufsichts- und Betreuungsfachkräfte. Sie beziehen an acht Orten im Stadtgebiet Station: im Annette-Gymnasium, in der Gesamtschule Münster-Mitte, in der Halle Münsterland, im Haus der Familie, in der Hildegardisschule, im Hörsaalgebäude der WWU, in der Marienschule und im Maxiturm.

Zum 101. Deutschen Katholikentag in Münster werden vom 9.-13. Mai mehrere zehntausend Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet. Veranstalter des Großtreffens, das diesmal unter dem Leitwort „Suche Frieden“ steht, ist das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK), die Laienorganisation der Katholiken. Das Bistum Münster ist Gastgeber. Es findet in der Regel alle zwei Jahre an wechselnden Orten statt: Der 100. Deutsche Katholikentag fand 2016 in Leipzig statt, 2014 trafen sich die katholischen Laien in Regensburg, 2012 in Mannheim.

Zu den Höhepunkten zählen drei Dutzend „Große Podien“ zu politischen, gesellschaftlichen und kirchlichen Themen rund um das Katholikentagsmotto. Hinzu kommen etwa 300 Kulturveranstaltungen und 160 Foren. Auch zahlreiche Prominente werden erwartet, unter ihnen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerin Angela Merkel, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), sein Amtskollege aus Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), und die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer (SPD). Aus dem Bereich Entertainment haben sich der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen sowie Moderator und Musiker Götz Alsmann angesagt. Nahezu alle 27 Diözesanbischöfe werden dabei sein, darunter der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

Insgesamt sind mehr als 1.000 Veranstaltungen bei dem Christentreffen geplant, zu denen das Programm online abrufbar ist. Unter katholikentag.de/programm finden sich alle Angaben, eine Suchfunktion ist ebenso eingerichtet wie die individuelle Zusammenstellung eines persönlichen Programms. Seit dem 9. April steht eine Katholikentag-App zur Verfügung. Das gedruckte Programmheft ist seit Ende März in bundesweit etwa 30 Vorverkaufsstellen kostenlos erhältlich. Alle Infos: www.zdk.de, www.katholikentag.de.

Donnerstag, 12.04.2018