Reich ist, wer zufrieden ist

von Alexandra Dietrich

Dienstag, 06.03.2018

Kleidungsstücke
Nicht nur materielle Dinge machen reich

Die schönsten Geschichten schreibt das Leben - Und die wichtigsten auch. Denn manchmal schnappt man mitten im Alltag Dinge auf, die nachhaltig verändern. Alexandra Dietrich ist das beim Einkaufen passiert

Neulich war ich in der Stadt unterwegs und mal wieder unzufrieden mit mir selbst und mit meinem Leben. Ich war auf der Suche nach etwas und fand es nicht. Und während ich so vor mich hin unzufrieden war, schnappte ich einen Satz auf, den ein junger Mann zu seiner Mutter sagte, die ihm gerade einen Pullover kaufen wollte. Er sagte:" Mama, den brauche ich nicht. Weißt Du, reich ist wer zufrieden ist mit dem was er hat!"

Ich bin an ihm vorbeigegangen, habe so getan als hätte ich es nicht mitbekommen, aber dieser Satz ist hängen geblieben.

Reich ist, wer zufrieden ist mit dem was er hat. 

Ehrlich gesagt bin ich chronisch unzufrieden und demnach ziemlich arm. Dabei bin ich reicher als viele Menschen auf dieser Welt. Ich habe ein Dach über dem Kopf, eine Arbeitsstelle, meine Familie und einen Mann an meiner Seite. Ich bin gesund und doch bin ich so oft unzufrieden. Wegen Kleinigkeiten wie einem Pickel im Gesicht, der Ampel die nicht grün wird und zu engen Hosen, die übrigens bald wieder besser passen sollen. Aber seit dem Satz habe ich mir vorgenommen, nicht immer alles so verbissen zu sehen und grundsätzlich zufriedener zu sein. Ich möchte mich öfter daran erinnern, dass ich eigentlich ziemlich reich bin. Gerade dann, wenn ich wieder anfange, unzufrieden zu sein.

 

Dienstag, 06.03.2018