Zweimal um die Welt: Autofasten

von Stefan Klinkhammer

Dienstag, 11.04.2017

Platzhalterbild

Im kath. Dekanat des Rhein-Kreis Neuss und im Evangelischen Kirchenkreis Gladbach-Neuss haben sie seit Anfang März dazu eingeladen, das Auto eine Zeit durch das Fahrrad, Bus, Bahn oder den Weg zu Fuß zu ersetzen. Und es hat funktioniert ...

INFO: Im kath. Dekanat des Rhein-Kreis Neuss und im evang. Kirchenkreis Gladbach-Neuss wurde vom 1.3.-15.4.2017 dazu eingeladen, das Auto eine Zeit durch das Fahrrad, Bus, Bahn oder den Weg zu Fuß zu ersetzen. Dabei ging es mit vielen gemeinsamen Aktivitäten nicht nur um Konsumverzicht, sondern um das Nachdenken über Lebensweisen und -stile, es sollte Bewusstsein für die Umwelt und nachhaltiges Handeln gestärkt werden. Mehr: http://autofasten-neuss.de/.

Veranstalter waren die Neusser Eine-Welt-Initiative e.V. (NEWI) und die neuss agenda 21. Eingespart werden sollte eine Strecke von 40.000 Kilometern, die einer Weltumrundung auf der Äquatorlinie entspricht. Das Ziel wurde dabei um mehr als das Doppelte übertroffen: Der Stand der gesparten Autokilometern bis 6. April belief sich auf 93944.1 km. Kontakt: Gisela Welbers, Roland Kehl, Regionalpromotorin Sprecher neuss agenda 21, NEWI e.V., Further Str. 37, 41462 Neuss, Tel. 02131 / 18 550, Fax 02131 / 23 178, E-mail: info@newi-ev.de, Internet: www.newi-ev.de.

Dienstag, 11.04.2017