Unorthodox – Die Geschichte von Deborah Feldman

von Michael Nitzke

Mittwoch, 07.09.2022

Buchcover
Beitrag anhören

Deborah Feldman setzt sich mit ihrer Geschichte auseinander

Deborah Feldman ist eine deutsch-amerikanische Autorin, die in einer jüdisch-chassidischen, streng religiösen Gemeinde in Williamsburg (New York) aufwuchs.

Ihr Gründer verordnet der Gemeinde scharfe Regeln. Nur so könnten sich Juden davor schützen, dass andere noch einmal versuchen, sie zu vernichten. Der verantwortliche Rabbi weiß, wovon er spricht. 1944 wurde er aus der Gewalt der Nazis befreit.

Deborah studiert am Sarah Lawrence College in New York Literatur und bricht schließlich aus der Gemeinde aus. In ihrem Buch „Unorthodox“ beschreibt Deborah Feldman einfühlsam ihre Geschichte. Die Liebe ihrer Oma, und ihre süßen Speisen, die sie so mag. Die engen Grenzen.

Die Netflix-Miniserie ´Unorthodox ist nach dem Leben von Deborah Feldmans konzipiert. Der Stoff schildert das Leben einer jungen Frau. Und die kennt keine Verachtung für Ihre Vergangenheit, sondern sucht ihren eigenen Weg. Im heutigen Beitrag stellt Michael Nitzke ihre Geschichte und die Netflix-Serie vor, die dem Buch und der Lebensgeschichte von Deborah Feldman nachempfunden wurde und stellt wichtige Fragen zur persönlichen Gottesbeziehung.

Mittwoch, 07.09.2022