Happy Birthday, Maria Montessori!

von Daniel Schneider

Samstag, 31.08.2019

Maria Montessori
Maria Montessori hat die Paedagogik revolutioniert

Viele Kindertagesstätten und Schulen tragen ihren Namen - Maria Montessori. Am 31. August 1870 ist die Pädagogin und Ärztin geboren. Daniel Schneider hat herausgefunden, warum sie und ihre Idee vom Lernen immer noch so präsent sind:

Happy Birthday, Maria Montessori.

 

Heute vor 149 Jahren haben sie in Italien das Licht der Welt erblickt.

 

Maria Montessori.

 

Sie haben sich schon während ihrer Schulzeit für Naturwissenschaften interessiert und gegen den Willen des Vaters eine technische Oberschule besucht.

Dann haben sie versucht, Medizin zu studieren. Ging nicht. Ein Medizinstudium war damals Männern vorbehalten. Sie haben nicht aufgegeben. Und später doch Medizin studiert.

 

In Rom haben sie in der Universitätsklinik gearbeitet. Mit geistig beeinträchtigen Kindern.

Sie waren schockiert, wie würdelos diese Kinder behandelt wurden.

Sie haben geforscht und waren davon überzeugt, dass diese Kinder pädagogisch anders betreut werden müssen. Sie wurden zur Expertin auf diesem Gebiet

 

Später haben sie eine Einrichtung für Kinder aus sozial schwachen Familien geleitet. Sie hatten eine eigene Praxis. Und: Sie waren eine Erfinderin!

 

Sie haben die Pädagogik revolutioniert.

 

Damals und selbst heute ist die Montessori-Pädagogik noch hochaktuell.

Ihr Motto war "Hilf mir, es selbst zu tun!". Sie sahen jedes Kind als Individuum. Ihr Hauptziel lag darin, Kinder zu einer Selbstständigkeit und zu einem Selbstvertrauen zu erziehen, die ihnen in ihrem späteren Leben von großem Vorteil sein sollte.

 

Maria Montessori, ich feiere Sie heute – nicht allein wegen ihres pädagogischen Konzeptes, sondern weil sie den Mut hatten, neue Wege zu gehen und dabei immer ihre Mitmenschen im Blick hatten.

Samstag, 31.08.2019