Reformationstag 2019

von Sandra Sternke-Menne

Donnerstag, 24.10.2019

Luther Graffiti
Auch 2019 wird der Reformationstag gefeiert

In NRW geht’s am 31. Oktober ganz normal zur Arbeit oder zur Schule. Die Leute in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben allerdings frei. Da ist der Reformationstag schon länger ein gesetzlicher Feiertag.

Und seit 2017 auch die Bundesländer Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Der Grund: Reformationstag!

 

Martin Luther soll 1517 seine 95 Thesen – also Verbesserungsvorschläge – an die Schloßkirche zu Wittenberg geschlagen haben.

 

Luther wollte, dass die Menschen Gottes Gnade besser verstehen. Er beschäftigte sich intensiv mit der Frage, wie man einen gnädigen Gott bekommen könne. Und da entdeckte er in der Bibel, im Neuen Testament, eine wichtige Aussage. Und diese Aussage hören Sie im heutigen Beitrag von Sandra Sternke-Menne.

 

Doch egal ob Feiertag oder nicht: Heute in einer Woche gibt es in ganz Deutschland viele Gottesdienste, um den 502. Reformationstag zu feiern.

Donnerstag, 24.10.2019