„Ihr Lächeln. Mein Ding."

von Stefan Klinkhammer

Dienstag, 12.05.2015

Platzhalterbild

Allein in den 33 ambulanten Diensten in allen Städten des Bistums Essen arbeiten 1134 ambulante Pflegekräfte, die täglich über 10.000 Mal im Einsatz sind. Heute, zum „Tag der Pflege“, ein Rückblick auf die Caritas-Kampagne „Ihr Lächeln. Mein Ding“...

INFO: Der Internationaler Tag der Pflege 2015 wird in Deutschland seit 1967 am Geburtstag von Florence Nightingale veranstaltet. Die britische Krankenschwester, geboren am 12. Mai 1820 in Florenz, gestorben 13. August 1910 in London, gilt als die Pionierin der modernen Krankenpflege.

Unter dem Slogan „Ihr Lächeln. Mein Ding.“ warben jetzt der Caritasverband für das Bistum Essen und die katholischen ambulanten Pflegedienste für ein besseres Berufsbild. Allein in den 33 ambulanten Diensten in allen Städten des Bistums Essen arbeiten 1134 ambulante Pflegekräfte. Jeden Tag sind sie über 10.000 Mal im Einsatz. Jeweils eine Woche lang berichteten drei Pflegekräfte aus Bottrop, Mülheim und Oberhausen aus ihrem Alltag. Die Caritas setzte sich gleichzeitig für bessere Rahmenbedingungen in der Pflege ein. Mehr Zeit für Pflege, weniger Dokumentation, bessere Vergütung: Das sind die Kernforderungen für eine zukunftssichere häusliche Pflege. Am 24. April 2013 mobilisierte die Caritas im Bistum Essen über 1000 Pflegekräfte zu einem Protestmarsch mit Autokorso durch die Essener Innenstadt. Diese Aktion war die größte der landesweiten Aktion „HILFE! Mehr Zeit für Pflege!".

Videos, Infos und Bilder aus dem Pflegealltag, Infos zum Beruf gibt es auf: auf der Webseite www.ihrlaecheln-meinding.de, bei Youtube (CaritasimRuhrbistum), Facebook (caritasimruhrbistum) und Twitter (@caritasessen).

Dienstag, 12.05.2015