Nachgefragt - Was macht Sie heute besonders glücklich?

von Bettina Förster

Samstag, 18.11.2017

Kleeblätter
Glück hat viele Formen

Heute ist Samstag und ich hoffe, Sie sind bereits gut in den Tag gestartet. Wenn nicht – keine Panik. Glücksmomente lauern an jeder Ecke, auch wenn es nicht immer danach aussieht

Die Glücksforschung ist eine richtige Wissenschaft und erforscht die Bedingungen, unter denen sich Menschen als glücklich bezeichnen oder glücklich sind.

Der Glücksforscher Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel antwortete in einem Interview mit National Geographic auf die Frage ´Was ist Glück´ folgendes:

„Die Glücksforschung versteht unter Glück das subjektive Wohlbefinden eines Menschen. Dabei geht es einerseits um unsere Gefühle im Alltag, das emotionale Wohlbefinden - und andererseits um die Zufriedenheit mit dem Leben insgesamt, das kognitive Wohlbefinden. Die Forschung hat sechs Faktoren herausgearbeitet, die das Glück maßgeblich beeinflussen. Am wichtigsten sind gelingende soziale Beziehungen. Wer sich ausreichend Zeit für Freunde und Familie nimmt, hat schon viel gewonnen. An zweiter Stelle kommt die Gesundheit. Außerdem braucht man eine befriedigende Tätigkeit, und damit ist nicht nur die Arbeit gemeint. Ein gewisses Maß an persönlicher Freiheit ist auch nötig. Zudem spielt die innere Einstellung eine Rolle, optimistische Menschen sind glücklicher als Pessimisten. Und schließlich benötigt jeder ein Einkommen, das einen angemessenen Lebensstandard sichert.“

Interessant ist auch, wo in Deutschland scheinbar die glücklichsten Menschen leben. Das verrät der Deutsche Glücksatlas, der im letzten Jahr bereits zum sechsten Mal erschienen ist:

http://www.gluecksatlas.de/

Diese Studie besagt unter anderem, dass wir Deutschen mit unserem Leben grundsätzlich zufrieden sind. Und zwar so zufrieden, wie schon seit zehn Jahren nicht mehr. Am glücklichsten sind, laut Glücksatlas, die Menschen in Schleswig-Holstein. Europaweit kommen die Deutschen übrigens auf Platz 9, die glücklichsten Europäer leben in Dänemark.

Auch eine Art Glücksatlas ist die Bibel. Ein biblischer Autor fasst das so zusammen:

Gott nahe zu sein ist mein Glück (Psalm 73, 28)

Bettina Förster hat in ihrem Beitrag Menschen getroffen, die über ihr Glück reden.

Samstag, 18.11.2017