Einschulung und Gottesdienst

von Dr. Hans Reiner Preuß

Samstag, 16.08.2014

Schultüten
Oft werden die Schultüten im Kindergarten gebastelt.

Manche Kinder zählen schon die Tage. Nächste Woche ist es endlich soweit: Sie werden eingeschult. Und meist beginnt der erste Schultag mit einem Gottesdienst.

Seit etlichen Jahren erfreuen sich diese Gottesdienste einer großen Beliebtheit. Die Kirchen sind so gut gefüllt wie sonst oft nur am Heiligen Abend. Mit den Einschulungsgottesdiensten schaffen Kirchengemeinden ein Angebot für die ganze Familie, denn oft sind auch Großeltern, Paten, Tanten und Onkel dabei.

Im Einschulungsgottesdienst erleben Kinder, dass sie wichtig sind, dass auf ihre besondere Situation eingegangen wird. Im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule heißt es für die Kinder, Abschied zu nehmen vom vertrauten Kindergarten und sich auf etwas Neues einzulassen. Unter Gottes Segen werden sie ermutigt, die weiteren Schritte im neuen Lebensabschnitt zu gehen. Eltern erleben in diesen Gottesdiensten, dass ihnen beim „Loslassen“ der Kinder auf deren Lebensweg ein Stück Hilfe und Zuspruch angeboten wird. Und die gesamte anwesende Familie nimmt Kirche und Gottesdienst an einer für das Kind entscheidenden Lebensstelle als hilfreich und ermutigend wahr. 

Samstag, 16.08.2014