Wenn der Killer in die Bibel blickt

von Jürgen Marx

Montag, 11.08.2014

Buchtipp
Ein Killer verkleidet sich als Fernsehprediger und die Dinge nehmen ihren Lauf.

"Kleider machen Leute!" heißt es ja so schön. Aber was passiert, wenn ein Berufskiller in die Kleider eines Priesters schlüpft? Verändern die ihn nur äußerlich? Oder tut sich auch etwas im Innern des Killers? 

Die Antwort erfahren Sie in dem Buch von Hallgrímur Helgason "Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen". Als der 67. Auftragsmord des kroatischen Killers Toxic in New York schiefgeht, wird er von seinem Boss für einige Zeit außer Landes geschickt. Die Polizeipräsenz am Flughafen JFK versetzt Toxic jedoch dermaßen in Panik, dass er auf der Toilette kurzerhand einen Mann umbringt sowie dessen Pass und Ticket an sich nimmt. Als US-amerikanischer Fernsehprediger Father Friendly getarnt, reist er gezwungenermaßen nach Island. Klar, dass die Maskerade nach kürzester Zeit auffliegt. Jetzt wird es erst recht ungemütlich für Toxic! Und für den Leser bleibt es spannend und humorvoll.

Hallgrímur Helgason, 1959 in Reykjavík geboren, arbeitet als Autor und bildender Künstler in seiner Heimatstadt. Von ihm sind fünf Romane erschienen, darunter sein Bestseller ›Zehn Tipps, das Morden zu beenden und mit dem Abwasch zu beginnen‹ (dtv 21318). Helgason gilt als Kultautor und starke Stimme Islands.

Mehr Informationen finden Sie hier

Montag, 11.08.2014