Arbeit gehört zum Leben

von Margret Wand

Freitag, 01.07.2016

Welche Werte bringen Menschen zueinander?
Welche Werte bringen Menschen zueinander?

Arbeit gehört zum Leben. Da mag man manchmal stöhnen, weil es zu viel ist, trotzdem: Jeder hat ein Recht auf Arbeit. Das steht so auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

Flüchtlinge kommen aus Ländern, in denen die Menschenrechte nicht geachtet werden. Der Weg in den deutschen Arbeitsmarkt ist für Flüchtlinge schwer. Sie können oft nur das Allernötigste nach Deutschland retten. Dokumente über Ausbildung oder zur Berufserfahrung gehören häufig nicht dazu. Und Anrecht auf einen Sprachkurs haben sie erst, wenn das Asylverfahren abgeschlossen ist. Ohne Papiere und Sprache einen Job zu bekommen, ist aber fast aussichtslos.

Eine Chance für Flüchtlinge, doch noch Arbeit zu finden, ist ein Projekt der Diakonie Düsseldorf in Kooperation mit der renatec GmbH: Welcome@Work. Die Mitarbeiterinnen im Projekt organisieren berufsbezogene Intensiv-Sprachkurse, sie kümmern sich um die Anerkennung von Abschlüssen, sie beraten, welche offiziellen Stellen weiterhelfen können, knüpfen Kontakte zu Arbeitgebern, Verbänden, zum Jobcenter und zur Agentur für Arbeit, und sie vermitteln Praktika und Stellen.

Bei all dem ist es Marlies Heeke, die in dem Projekt arbeitet, wichtig, auch über Werte miteinander ins Gespräch zu kommen. Einerseits geht es ihr darum zu vermitteln, welche Werte in Deutschland prägend sind. Andererseits möchte sie erfahren, welche Wertvorstellungen bei den Flüchtlingen vorherrschen. Dieses gegenseitige Wissen ist ein bedeutsamer Schritt für das Miteinander.

Finanziert wird Welcome@Work über Stiftungsmittel, unter anderem durch die Stiftung der Sparda-Bank West.

Freitag, 01.07.2016