Das Jesus-Pflaster

von Margret Wand

Dienstag, 29.12.2015

Pflaster
Pflaster - lieber neutral oder mit lustigen Bildchen?

Die Kirchen sollen Menschen trösten. Trost zu spenden, ist eine Aufgabe der Religionen. Margret Wand hat im Netz ein ganz besonderes Trostpflaster entdeckt.

Meist für Kinder gibt es Pflaster mit Bärchen oder Prinzessin Lillifee. In Amerika gibt’s auch solche mit Abbildungen von Gurken, Speck oder Cupcakes. Einzigartig aber: Jesus Bandages, Pflaster mit dem Bild Jesu - einschließlich Bart und langen Locken.

"Mit der Hilfe von Jesus heilt es schneller. In der 9.5 cm großen Dose befinden sich 25 latex-freie, steril verpackte Pflaster. Ein kleines Spielzeug, um vom Schmerz abzulenken, befindet sich ebenfalls in der Dose." heißt es in der Werbung. Bei den Kundenkommentaren scheint der Spaß-Faktor im Vordergrund zu stehen. Doch es gibt auch andere Meinungen:

"Was kann es Besseres geben als ein Jesus-Pflaster, wenn man sich eine Verletzung zugezogen hat? Wenn er Tote auferwecken kann, kann er sicher auch für unsere kleinen Verletzungen sorgen."

Sicher! Aber braucht es dafür Pflaster mit seinem Bild?

 

Dienstag, 29.12.2015