Reli-Test im Bus

von Margret Wand

Dienstag, 13.01.2015

Test
Ein Test fürs Leben muss theoretisch und praktisch bestanden werden.

Menschen, die super klug daherreden, sich dann aber ganz anders verhalten – wer mag die schon?! Und wenn es um Kirche und Glauben geht, dann will man erst recht, dass Worte und Taten zusammenpassen, damit es glaubwürdig ist.

Und das kann eigentlich ganz einfach sein, stellte Margret Wand bei einer Busfahrt fest. Zwei Schülerinnen unterhalten sich darüber, dass sie gleich einen Reli-Test schreiben. An einer Haltestelle wollen viele aussteigen. Eine alte Frau sitzt am Gang. Sie winkt die Anderen erst mal vorbei. Dann will sie aufstehen, stützt sich auf ihren Stock. Es klappt nicht. Ein zweiter Versuch. Sie sinkt wieder auf den Sitz zurück. Die Türen schließen sich. Daraufhin ruft eine der Schülerinnen: "Halt! Halt, da will noch jemand aussteigen!" Der Busfahrer öffnet noch einmal die Türen. Das junge Mädchen greift der alten Frau unter die Arme. Und jetzt geht´s mit dem Aufstehen, mühsam und langsam, aber es geht. Die alte Frau kommt heil nach draußen. Und das junge Mädchen? - Reli-Test bestanden, zumindest in Sachen Achtsamkeit und Nächstenliebe.

Dienstag, 13.01.2015