Der Berg ruft – Eine Ausstellung in Oberhausen

von Juergen Marx

Donnerstag, 06.09.2018

Matterhorn
Berge faszinieren

Wenn wir hier in NRW richtige Berge sehen wollen, dann müssen wir meistens viele Stunden lang in Richtung Süden fahren. Aber das Gasometer in Oberhausen hat die Berge jetzt ins Herz des Ruhrgebiets geholt. Mit der Ausstellung ´Der Berg ruft´

Viele faszinierende Filme und Fotos zeigen die Vielfalt der Berge und erzählen über die Faszination, die luftige Höhen in uns Menschen auslösen. Höhepunkt der Ausstellung ist eine 3D-Projektion des Matterhorns im 100m hohen Luftraum des Gasometers.

„Die monumentale Skulptur schwebt seitenverkehrt im riesigen Raum und spiegelt sich im Fußboden der obersten Gasometer-Ebene. Die Besucher haben damit die einmalige Gelegenheit, aus der Vogelperspektive auf den bekanntesten Gipfel der Alpen herabzublicken.“, heißt es in der Ausstellungsbeschreibung.

Jürgen Marx legt den Fokus in seinem Beitrag eher auf die religiöse Bedeutung von Bergen. Denn auch darum geht es in der Ausstellung.

Der Kilimandscharo, der höchste Berg Afrikas ist auch zu sehen. Er heißt nicht nur weißer Berg, was sein Foto im Gasometer veranschaulicht, sondern auch „Haus Gottes“. Berge waren nämlich in vielen Religionen Sitz der Götter.

Auch der Berg Noahs ist in der Ausstellung als heiliger Berg vertreten. Auf dem Ararat in Ost -Anatolien soll nämlich nach der Sintflut Noah mit seiner Arche gestrandet sein.

Weitere Infos zu der Ausstellung finden Sie unter https://www.gasometer.de/de/ausstellungen/der-berg-ruft

 

 

Donnerstag, 06.09.2018