Eine ´Bucket List´ für das Leben

von Margret Wand

Mittwoch, 05.09.2018

Einkaufsliste
Listen können Leben verändern

Sie kleben am Kühlschrank, sind im Handy gespeichert oder liegen auf dem Schreibtisch – Listen erleichtern das Leben und sollen helen, unseren Alltag zu sortieren

 

´To kick the bucket´, das steht im Englischen umgangssprachlich für ´den Löffel abgeben´, also sterben. Eine ´bucket list´ schreiben bedeutet: all die Dinge aufschreiben, die man bis zu seinem Tod noch machen möchte.

Ist so etwas hilfreich? Im Beitrag von Margret Wand kommt Marcel zu Wort. Er ist 17 und hat tatsächlich eine Liste mit Dingen, die er in seinem Leben machen möchte. Er hat nicht das ganze Leben durchgeplant, aber in den nächsten gut 15 Jahren möchte er zum Beispiel nach Kanada reisen.

Die Liste existiert nur in seinem Kopf. Ich glaube, es hilft mir dabei, mich ein bisschen zu ordnen.“ sagt er. „Was ist mir im Leben wichtig, was will ich erreichen, abgesehen von Karriere und Arbeit? Was will ich wirklich privat in meinem Leben erreichen?“

Wichtig ist, dass die eigene Liste die Lust auf das Leben vergrößert. Und es müssen auch nicht immer die ganz großen Dinge auftauchen. Der Punkt ´Regelmäßige Treffen mit guten Freunden´ ist mindestens genauso wertvoll wie eine Weltreise.

Mittwoch, 05.09.2018