Der Bergmannsdom in Essen

von Juergen Marx

Samstag, 08.09.2018

Bergmannsdom in Essen
Alt, aber oho - Der Bergmannsdom in Essen

Alt ist angesagt – Gut erhaltene Antiquitäten werden bei Sammlern hoch gehandelt und auch alte Gebäude sind wertvoll. Und zwar nicht nur materiell. Jürgen Marx stellt ihnen in seinem Beitrag ein altes Schätzchen vor

Ein Gebäude mit ganz viel Tradition – Den Bergmannsdom in Essen.

„In den 1850iger Jahren ist hier die Zeche Zollverein entstanden.“ erklärt Gemeindepfarrer Jens Kölsch-Ricken. „Und damit ist aus einer im Grunde bäuerlich und ländlich geprägten Gegend ein Industriestadtteil geworden mit ganz vielen Menschen.“

Der Bergmannsdom heißt eigentlich ganz schlicht ´Evangelische Kirche in Essen-Katernberg´, aber das sagt in Essen fast niemand zu dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude.

In der näheren Vergangenheit, genauer gesagt im Jahr 1991, wurde die Kirche in die Denkmalliste der Stadt Essen aufgenommen, auch weil der äußerliche Ursprungszustand nahezu unverändert vorhanden ist. 1999 wurde die Kirche für rund 1.6 Millionen Euro saniert.

Die Veranstaltungen im sogenannten Bergmannsdom sind übrigens alles andere als antiquiert. Hier findet lebendiges Gemeindeleben statt. Schauen Sie mal unter www.katernberg-ev.de

Im Beitrag von Jürgen Marx verrät Jens Kölsch-Ricken noch mehr über die historischen Hintergründe des Bergmannsdoms.

Samstag, 08.09.2018