Jumpers – Jugend mit Perspektive

von Daniel Harter

Montag, 09.09.2019

Jumpersgebäude in Erfurt
Jumpers ist da, wo die Menschen sind

Der Koffer ist zwar schon längst ausgepackt, aber die Handybilder von Sommer, Sonne und Strand erinnern an die entspannte Zeit im Urlaub. Das solche Erinnerungen längst nicht selbstverständlich sind, zeigt Daniel Harter in seinem heutigen Beitrag.

Er stellt die Organisation ´Jumpers – Jugend mit Perspektive´ vor, die Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Verhältnissen einen Sommerurlaub ermöglicht. Und das ist längst nicht alles:

Denn auch abseits der Ferien ist Jumpers an zehn verschiedenen Standorten tätig, um die soziale Lage von Kindern und Familien in Deutschland, sowie die schulischen und beruflichen Perspektiven des Nachwuchses zu verbessern.

Kreative Workshops, Hausaufgabenhilfe und einfach die Möglichkeit, Freizeit zu gestalten; die Sozialarbeiter in den verschiedenen Projekten lassen sich einiges einfallen, denn die Möglichkeit an gesellschaftlicher Teilhabe darf nicht am fehlenden Geld scheitern.

Leiter und Gründer von Jumpers, Thorsten Riewesell, ist folgendes besonders wichtig:

 

„Wir wollen diese Kinder und Jugendlichen stärken, wir möchten ihnen Wert zusprechen und sie im Erwachsenwerden begleiten. Es geht um weit mehr als nur Gewalt und Suchtprävention oder Freizeitgestaltung. Wir wollen das einzelne Kind sehen und glauben, dass es eine strahlende Zukunft vor sich hat.“
 

Im Oktober 2019 soll ein weiteres Stadtteil Projekt von ´Jumpers´ in Düsseldorf eröffnet werden. Weitere Infos finden Sie unter www.jumpers.de

 

Montag, 09.09.2019