Alles kostet ein Euro

von Margret Wand

Montag, 15.06.2015

Euro
Der Euro und seine besondere Bedeutung

"Haste mal 'nen Euro?" Wenn Margret Wand so angesprochen wird in der Einkaufszone, dann muss sie einfach an diese Geschichte denken. Sie nimmt den Gedanken einer russischen Legende auf.

Sein Safe war vollgestopft mit Wertpapieren und Bargeld. Sein Lebensinhalt. Doch jetzt ging´s ans Sterben. Das spürte er. Er rief nach seiner Frau. "Heike, geh mal zum Safe und tipp die Geheimzahl ein. Weißt Du die neue? Ich hab sie letzten Monat geändert." Dann ordnete er an: "Also, wenn ich sterbe, dann nimmst Du alles Bargeld aus dem Safe und legst es mir in den Sarg. Klar? Vielleicht brauch ich es." Im Himmel angekommen, sieht er eine lange Tafel mit leckeren Gerichten. „Nicht übel“, denkt er, „mal gespannt, was das hier kostet.“ Er fragt die Serviererin nach den einzelnen Speisen.

"Wie teuer ist das Kaviarschnittchen?"

"Ein Euro!"

"Und die Cremesuppe mit Zitronengras?"

"Auch ein Euro!"

"Aber hier das Steak vom Angus-Rind. Das ist doch sicher teurer."

"Nein, auch ein Euro. Alles kostet ein Euro."

Der Mann lädt sich den Teller ordentlich voll. Wer weiß, ob die Preise so bleiben! Dann reicht er der Frau einen Fünfzig-Euro-Schein. Kleiner hat er´s nicht. Doch die Serviererin schüttelt den Kopf.

"Du hast nicht viel gelernt in deinem Leben!" Das empört ihn: "Was soll das? Mein Geld ist ehrlich verdient. Kein Schwarzgeld dabei!" Darauf die Frau: "Tut mir leid. Aber wir nehmen hier nur das Geld, das einer verschenkt hat."

Montag, 15.06.2015