Sprechstunde auf dem Friedhof

von Margret Wand

Donnerstag, 18.06.2015

Sprechstunde auf dem Friedhof
An jedem Donnerstag sitzt Pfarrerin Ziegenbalg auf einer Bank auf dem Friedhof.

Immer mehr Pastoren klagen: Viel zu viel Zeit geht für Sitzungen und Verwaltung drauf. "Doch eigentlich bin ich für die Menschen da!", sagte sich Kristina Ziegenbalg und hatte eine Idee.

Sie sitzt jetzt jeden Donnerstag auf einer Bank auf dem Friedhof. Sie will ein offenes Ohr haben für die Menschen, die hierher kommen und vielleicht jemanden zum Reden brauchen. Für sie ein Ort, "wo man in Ruhe mal ein Gespräch führen kann, ohne dass gleich ganz viele Menschen drumherum sind."

Noch wichtiger aber ist der Pfarrerin: "Es ist halt keine Schwelle da, wie sie denn vielleicht eine Schwelle zur Kirche darstellt, oder auch zum Pfarrhaus. Menschen müssen nicht einen Termin mit mir vereinbaren oder zum Hörer greifen und sagen: Ich möchte Ihnen gerne von meinem Problem erzählen. Sondern das ist viel einfacher so möglich."

Donnerstag, 18.06.2015