Ein Portal für alle Sorgen

von Christof Beckmann

Samstag, 12.01.2019

Platzhalterbild
Bild: Sie verantworten das neue „Sorgenportal“ des Bistums Münster (von links): Stefanie Uphues vom Referat Internetseelsorge des Bistums Münster, Stephan Billen von der Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Kleve und Rita Hülskemper von der Telefonseelso

Menschen in Sorgen und Lebenskrisen haben eine zentrale Anlaufstelle im Internet: Das Bistum Münster hat seine Beratungsangebote auf der neuen Website www.das-sorgenportal.de gebündelt. U.a. die Telefonseelsorge und die Ehe-, Familien- und Lebensberatung.

INFO: Mit der Internetseite www.das-sorgenportal.de haben Menschen in Sorgen und Lebenskrisen eine neue zentrale Anlaufstelle im Internet: Das Bistum Münster bündelt hier seine verschiedenen Beratungsangebote: die Telefonseelsorge, die Online-Seelsorge des Bistums und die Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Wer sich für die Tür der Internetseelsorge entscheidet, findet dahinter zum Beispiel ein virtuelles Fürbittbuch: Ordensgemeinschaften aus dem Bistum Münster lesen hier mit und nehmen die Anliegen der Internet-Nutzer in ihre Gebete auf. Jeden Mittwoch gibt es hier einen Chat, bei dem eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger live für Gespräche über Gott und die Welt bereitstehen. Und persönliche Beratung findet über ein gesichertes Mail-System statt.

Die Telefonseelsorge ist neben der klassischen Beratung per Telefon bereits seit über 15 Jahren auch per Mail und Chat erreichbar. Auch das Online-Beratungsteam der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) macht zunehmend die Erfahrung, dass viele Menschen gerne per Internet Kontakt aufnehmen und in der „virtuellen“ Beratungsstelle vorbeikommen. Auch in den 38 Beratungsstellen im Bistum Münster kann anschließend individuell und gezielt geholfen werden. Alle Dienste sind für jedermann offen – unabhängig von Religion, Konfession, Alter oder Geschlecht, alle Angebote sind anonym, sicher und vertraulich.

Unsere Gesprächspartnerin: Stefanie Uphues, Jahrgang 1973, ist Dipl.-Theologin, Mitarbeiterin im Referat Katechese des Bischöflichen Generalvikariats Münster, Tel. 0251 / 495 567, E-Mail: katechese@bistum-muenster.de.

Samstag, 12.01.2019