Heimat - Über Orte und Menschen

von Ralf Prange

Donnerstag, 11.04.2019

Home Schriftzug
Heimat hat viel mit Menschen und Orten zu tun

Abends im gemütlichen Wohnzimmer, samstags im Fußballstadion und Sonntagnachmittag im Lieblingscafé – Heimat ist vielfältig. Und es sind nicht nur die Orte selbst, die in uns Heimatgefühle aufkommen lassen

Heimat ist die Südtribüne im Dortmunder Signal Iduna Park, weil man sich endlich wieder mit den Kumpels treffen und den Alltag vergessen kann.

Heimat ist Station 3, Zimmer 16 im Krankenhaus, am Bett des Liebsten. Weil gemeinsame Zeit so wertvoll ist.

Heimat ist die Bank, in die beide vor mehr als 20 Jahren ein Herzchen eingeritzt haben. Weil Erinnerungen das einzige ist, was geblieben ist.

Heimat ist Bielefeld, München, Hamburg, Köln, New York, Damaskus, Nordkorea oder Ankara.

Das wird auch im Beitrag von Ralf Prange deutlich. Darin beschreiben einige Menschen, wie sie Heimat definieren.

Manchmal muss man sich aber auch erstmal auf die Suche nach der Heimat machen. So wie die in Karlsruhe geborene Autorin und Illustratorin Nora Krug. Sie lebt seit über 17 Jahren in New York, ist verheiratet mit einem amerikanischen Juden. Sie fragt sich, was Heimat für sie bedeutet, und unternimmt eine literarisch-grafische Spurensuche in der Vergangenheit ihrer Familie.

Und diese Spurensuche gibt es als wunderbar bebildertes Buch mit Namen ´Heimat – Ein deutsches Familienalbum´. Für ihre Sicht auf deutsche Heimatgefühle, für ihr Kunstwerk hat sie jetzt den Evangelischen Buchpreis verliehen bekommen.

´Heimat. Ein deutsches Familienalbum´ ist im Penguin Verlag erschienen, hat 288 Seiten, durchgehend farbig und kostet 28 Euro.

Hier können Sie es bestellen: https://www.randomhouse.de/Buch/Heimat/Nora-Krug/Penguin/e471258.rhd

 

Donnerstag, 11.04.2019