Konfirmation - Ein Segensfest

von Ralf Prange

Freitag, 12.04.2019

Kirchenaltar mit Abendmahlsgeschirr
Die Konformation ist eine Bestätigung des Glaubens

Die Vorfreude ist bereits jetzt groß – Nach Ostern und vor Pfingsten feiern viele Jugendliche ihre Konfirmation. Auch in der Kirchengemeinde von Ralf Prange. Der hat seine Konfirmandinnen und Konfirmanden mal gefragt, warum sie konfirmiert werden wollen

Die Antworten hören Sie im Beitrag.

Traditionell wird das kirchliche Fest der Konfirmation mit der ganzen Familie begangen.

Bei ihrer Konfirmation sind die Jugendlichen ca. 14 Jahre alt und haben zuvor ein oder zwei Jahre lang den Konfirmandenunterricht ihrer Kirchengemeinde besucht.

´Erfunden´ wurde die Konfirmation übrigens im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen, genauer: In Ziegenhain. Im Jahr 1539 wurde die heute weltweit geübte Praxis dort beschlossen.

Dass es zur Konfirmation kam, ist vor allem dem Landgrafen zu verdanken., schreibt der Evangelische Presse Dienst (epd) auf der Homepage www.ekd.de. Er wollte zwischen der Bewegung der Täufer und den führenden Reformatoren im Streit um die Taufe vermitteln. Während die Bewegung der Täufer der Auffassung war, dass der Taufe der Glaube vorausgehen müsse, also faktisch nur Erwachsene getauft werden könnten, hielten die Reformatoren an der Säuglingstaufe fest. Mit Gewalt wollte Philipp den Streit keinesfalls lösen und beorderte neben Vertretern der Täufer den elsässischen Reformator Martin Bucer zu Hilfe, der auch in Täuferkreisen Anerkennung genoss. Der fast unlösbar erscheinende Streit endete in einem bis heute gültigen Kompromiss: Die Kindertaufe wurde beibehalten, die Heranwachsenden aber sollten zu einem Katechismusunterricht geschickt werden, der in einer symbolischen Handlung vor der Gemeinde gipfelte. Dadurch könnten sie nachträglich „Ja“ zu ihrer Taufe sagen, so der Gedanke. Damit entsprach Bucer einerseits dem Anliegen der Täufer, konnte aber zugleich an der Säuglingstaufe festhalten.

Und so wurde aus einem Kompromiss ein großes Glaubensfest, indem die Jugendlichen ihre Aufnahme in die christliche Gemeinde bekräftigen.

 

 

Freitag, 12.04.2019