Wer war Jesus? – Über den Gründer des Christentums

von Katrin Schirmer

Dienstag, 02.10.2018

Cristo Redentor in Rio
Jesus von Nazareth ist der Gründer des Christentums

Wenn man den Namen ´Jesus von Nazareth´ in die Internetsuchmaschine eingibt, bekommt man über 25 Millionen Ergebnisse. Und zwar ganz unterschiedliche. Vom Prediger über Religionsstifter bis hin zu Gottes Sohn ist alles dabei

Katrin Schirmer hat Jugendliche im Konfirmandenunterricht gefragt: Was wisst ihr über Jesus?

Dass wir heute überhaupt noch von Jesus wissen, verdanken wir vor allem Maria von Magdala, Maria und Salome. Die drei Frauen besuchten das Grab nach Jesu Tod und fanden es leer. Der auferstandene Jesus begegnete Ihnen zuerst und Sie erzählten es weiter.

Durch Jesu Freunde verbreiteten sich die Geschichten von Jesus und der Menschenfreundlichkeit Gottes. Später wurden die Geschichten von Jesus dann aufgeschrieben. Aber nicht von ihm selbst. Jesus hat weder weitere Schriften hinterlassen noch gibt es überlieferte Augenzeugenberichte.

Ca. 50 Jahre nach der Ostergeschichte entstanden die Schriften, die über das Leben von Jesus erzählen, die sogenannten Evangelien, vier an der Zahl. Jeder der vier Evangelisten Markus, Matthäus, Lukas und Johannes hat einen eigenen Blickwinkel und erzählt auf seine Weise vom Leben Jesu auf Erden. Wir finden sie heute in der Bibel, der Heiligen Schrift der Christen. Für die ist Jesus nicht nur ein besonderer Mensch gewesen. Er war und ist Gottes Sohn, mitten unter uns.

 

 

Dienstag, 02.10.2018