Danke sagen will geübt sein!

von Margret Wand

Samstag, 06.06.2015

Danke
Danke zu sagen, steigert die Lebensqualität.

Und jetzt der Tipp zum Wochenende: Steigern Sie Ihre Lebensqualität! Das ist im Prinzip ganz einfach und beginnt an der Wursttheke.

Mia bekommt eine Scheibe Fleischwurst, schön eingerollt, damit die kleinen Finger sie auch gut halten können. Die Mutter schaut sie auffordernd an, damit sie danke sagt. Das von Kind auf zu lernen, ist wichtig für das ganze Leben. In einer Zeitschrift wurden jetzt Tipps für mehr Lebensqualität veröffentlicht. Der erste Tipp lautet: Dankbar sein.

"Wer allabendlich darüber nachdenkt, wofür er dankbar sein kann, profitiert davon. Das legen zumindest Studien nahe, in denen ein Zusammenhang zwischen Dankbarkeit und emotionalem Wohlbefinden festgestellt wurde. Kurz: Öfter mal innerlich Danke sagen erhöht die Lebensqualität."

Hier der Hinweis auf eine Universität, wo man ein Dankbarkeitstraining absolvieren kann. Da heißt es unter anderem:

"Dankbarkeit ist eine Möglichkeit für uns, das Positive in der Welt mehr wahrzunehmen und wertzuschätzen. Eine positive Wirkung entfaltet Dankbarkeit besonders dann, wenn wir sie auch tatsächlich zum Ausdruck bringen."

Dankbarkeit tut also beiden gut: dem, der danke sagt und dem, der der das Dankeschön hört.

Übrigens: Das erinnert an die biblische Geschichte von den 10 Leprakranken. Alle werden von Jesus geheilt, doch nur einer bedankt sich, und der ist noch dazu ein Fremder. Also, von dem war der Dank am wenigsten zu erwarten. Und die neun anderen? Die wissen ja nicht, was ihnen entgeht: Dankbarkeit steigert die Lebensqualität!

Samstag, 06.06.2015