Liebe - und dann tue, was Du willst!

von Margret Wand

Mittwoch, 27.01.2016

Liebe
Liebe, und dann tue, was Du willst!

Was ist nur aus den guten Vorsätzen aus der Silvesternacht geworden? Erfüllt? Aufgegeben? Korrigiert? Für alle, die ihrem Leben noch mal einen Push geben wollen, hat Margret Wand jetzt einen Vorschlag, der jeden Tag neu beginnen kann.

Es geht um Fitness für die Seele. Der Vorschlag: Mach Liebe zu Deinem Ziel! Schon der Kirchenvater Augustinus (354–430), Bischof von Hippo, riet:

Liebe - und dann tue, was Du willst!

Ein Spruch, der die Jahrtausende überdauert hat und bis heute unmittelbar einleuchtet. Vielleicht, weil man darin den Inbegriff und die Summe christlichen Lebens, die Überwindung jeder Gesetzesenge und Sklavenmoral, den Ausbruch aus dem Paragraphengestrüpp einer verrechtlichten Sittlichkeit sieht. Vielen klingt der Satz revolutionär – das war zur Zeit des nordafrikanischen Bischofs nicht anders als heute. Das Größte ist die Liebe, alles andere ist zweitrangig.

Hier finden Sie dazu weitere Gedanken.

Mittwoch, 27.01.2016